Dominik - Comeback - teilweise gelungen!

Dominik Distelberger - Zehnkämpfer der Union VB Purgstall - laborierte ca. 10 Wochen mit Problemen an der Achillessehne. Sein Ziel, der EM in Berlin den Zehnkampf absolvieren zu können, hat er noch nicht aufgegeben. Nach 3 -wöchigem Training war die Teilnahme bei den Staatsmeisterschaft in Klagenfurt mehr ein Test-Wettkampf, der auch teilweise gelungen ist.

 

Foto: Lichtblick für Dominik -  7,37 m im Weitsprung.


Fazit nach den 3 geplanten Bewerben:

 Weitsprung: Dominik wird Vize-Staatsmeister mit 7,37 m hinter seinem Kärntner Freund Julian Kellerer ( 7,60 m ) . Mit dieser Vorbereitung eigentlich eine sensationelle Leistung, mit der nicht zu rechnen war.

Stabhochsprung: Dominik beginnt bei 4,65 m seinen Wettkampf und verzeichnet seinen ersten "salto nullo" - d.h. es gelingt kein gültiger Versuch.

110 m Hürden: Dominik wärmt für den Bewerb zwar auf , verzichtet aber wegen neuerlicher Schmerzen an der Ferse - im Hinblick auf die EM - auf den Wettkampf.

Die nächsten 14 Tage werden zeigen, wie sich die Belastungsverträglichkeit entwickelt und ob die Teilnehme in Berlin am 7. und 8. August möglich ist.